Vier Tage beim Bund Deutscher Fußball-Lehrer

Hinter mir liegen vier intensive, spannende und lehrreiche Tage beim Internationalen Trainer-Kongress (ITK) des Bundes Deutscher Fußball-Lehrer e.V. (BDFL) in Freiburg.

Zuerst einmal möchte ich mich an dieser Stelle sehr herzlich für das Vertrauen des BDFL bedanken. Denn durch die Hauptversammlung beim ITK am Dienstag (24.5.) ist meine Wahl zum Vorsitzenden der Verbandsgruppe Bayern vor knapp 1.000 Trainern nun auch offiziell bestätigt worden. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle noch einmal an meinen Vorgänger Hermann Lutz, der mich im vergangenen Jahr gefragt hat, ob ich mir vorstellen könnte, seine Nachfolge anzutreten. Nach reiflicher Überlegung habe ich das sehr gerne getan.

In der neuen ehrenamtlichen Funktion habe ich bereits am Wochenende an der Versammlung des BDFL-Bundesvorstandes teilnehmen dürfen und habe zudem gemeinsam mit den Kollegen bei der Kongressvorbereitung und -durchführung geholfen. Von allen Mitgliedern des BDFL bin ich sehr herzlich aufgenommen worden und habe mich an den Tagen in Freiburg rundum wohl gefühlt.

Ein besonderer Moment war sicherlich die Verabschiedung des langjährigen Präsidenten Lutz Hangartner, der zahlreiche Verdienste um den BDFL hat. Seine Nachfolge tritt Benno Möhlmann an, der im Rahmen dieses ITK ebenfalls in seinem neuen Amt bestätigt wurde.



Auch der Kongress selbst, der den Titel „Analyse als Bindeglied zwischen Konzeption und Praxis“ trug, war unheimlich spannend. Aus den zahlreichen interessanten Vorträgen und Praxisteilen konnte ich viel für meine Arbeit mitnehmen. Abseits des offiziellen Programms haben sich darüner hinaus zahlreiche super interessante Gespräche ergeben. Ich habe viele Bekannte wiedergetroffen und auch ein paar neue Kontakte geknüpft. Angesichts all dieser Facetten waren es vier rundum gelungene und bereichernde Tage.

Zurück